Mo, 11. Dezember 2017

Kleinster Planet

02.06.2008 14:49

Mini-Planet im Sternbild Schütze entdeckt

Ein internationales Astronomenteam hat den bisher kleinsten Planeten außerhalb unseres eigenen Sonnensystems aufgespürt. Der sogenannte Exoplanet hat nur dreimal so viel Masse wie die Erde und umkreist eine Mini-Sonne im Sternbild Schütze, wie die Forscher am Montag auf der Jahrestagung der Amerikanischen Astronomengesellschaft (AAS) in St. Louis (US-Staat Missouri) berichteten.

Der rund 3.000 Lichtjahre entfernte Planet bestehe vermutlich vor allem aus Eis und Gestein und könnte einer Theorie zufolge komplett von einem tiefen Ozean bedeckt sein. Konkrete Hinweise auf Wasser oder gar Leben haben die Astronomen jedoch nicht.

Abgesehen von dem exotischen Begleiter eines Neutronensterns waren die kleinsten der knapp 300 bekannten Exoplaneten bisher mindestens fünfmal so schwer wie die Erde. Astronomen suchen nach möglichst kleinen Begleitern anderer Sterne, um die Häufigkeit erdähnlicher Planeten - und damit auch die Wahrscheinlichkeit von Leben - im Weltall abschätzen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden