Di, 12. Dezember 2017

A + B = X?

03.06.2008 09:07

Stellt Mercedes A- und B-Klasse ein?

Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche stoppt nach einem Zeitungsbericht die A- und B-Klasse in ihrer bisherigen Form. Als Ersatz entwickle der Konzern eine neue Modellfamilie, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (FAS). "Wir arbeiten an einem völlig neuen Konzept für die Nachfolger von A- und B-Klasse", zitiert das Blatt aus Vorstandskreisen. Intern laufe das Projekt unter dem Kürzel MFA: "Mercedes Frontwheel Architecture".

Statt der zwei Modelle A- und B-Klasse werde es demnach vier Varianten geben: Geländewagen, Cabrio, Coupe, kleiner Van. Zetsche wolle damit eine größere Zielgruppe erreichen als mit den Vorgängern, berichtet die Zeitung. ´

"Der hohe Fahrzeugboden von A- und B-Klasse ist bequem für ältere Menschen", sagte ein hochrangiger Mercedes-Manager. "Jüngere, trendbewusste Käufer bevorzugen einen niedrigeren Einstieg. Dem tragen wir jetzt Rechnung." Die Entwürfe seien den Aufsichtsräten schon präsentiert und positiv aufgenommen worden. Auf den Markt sollen die Modelle frühestens im Jahr 2011 kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden