Fr, 15. Dezember 2017

Panik im Attersee

01.06.2008 19:14

Freund rettete Taucherin vorm Ertrinken

Seiner 24-jährigen Freundin und Tauchpartnerin rettete ein 25-jähriger Tauchlehrer aus Peuerbach im Attersee vermutlich das Leben. Bei der Unterwassersportlerin aus Heiligenberg war in zwanzig Metern Seetiefe der Atemregler „vereist“. Die junge Frau geriet dadurch in Panik und konnte nur noch mit einem kontrollierten Notaufstieg an die Oberfläche gebracht werden.

Die fünfköpfige Gruppe war am „Kohlbauernaufsatz“ in Unterach abgetaucht, nachdem sie bereits am Vormittag einen Tauchgang absolviert hatte. Für Daniela H. (24) aus Heiligenberg war es heuer der zweite Tauchgang. Vermutlich wegen eines technischen Defekts vereiste das Druckventil. Die Atemluft aus ihrer Flasche strömte unkontrolliert aus. Dadurch wurde auch der „Oktopus“, also der zweite Atemregler von Daniela, unbrauchbar. Ihr Freund Alexander M. reagierte richtig, steckte ihr seinen „Oktopus“ in den Mund. „Dabei hat sich Daniela verschluckt, auf die Lippe gebissen“, erzählt der Taucher.

Panik kam auf, doch Alexander konnte verhindern, dass sich Daniela das Mundstück herausriss. Er konnte mit ihr einen halbwegs kontrollierten Notaufstieg absolvieren. Weil die 24-Jährige aber aus dem Mund blutete, wurde der Notarzt alarmiert. Daniela, die schon etwa 60 Tauchgänge absolviert hat, wurde zur Druckkammer nach München geflogen.

„Die Bluttests ergaben, dass sonst alles o.k. ist. Wir konnten Daniela wieder mit heim nehmen“, ist Alexander froh, dass alles gut ausgegangen ist. Ein ähnlicher Vorfall hatte vor zehn Tagen einen Taucher bei der „Schwarzen Brücke“ im Attersee das Leben gekostet.

 

Symbolfoto: "Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden