Mo, 18. Dezember 2017

Betrüger gefasst

01.06.2008 19:13

Polizisten lauerten am Attersee auf ¿dicken Fisch¿

Statt Sonnenschein am Strand gibt’s jetzt gesiebte Luft: In Unterach am Attersee hat die dreijährige Flucht eines mutmaßlichen Großbetrügers ihr Ende gefunden. Der selbsternannte Wiener Filmemacher Dr. Karl C.-R. (54) war vom Wiener Landesgericht zur Verhaftung ausgeschrieben gewesen. Nachdem er im Vorjahr den Polizisten knapp entwischt war, wurde er nun gefasst, darf jetzt seinen „Häfenurlaub“ antreten.

Der vorbestrafte Ganove hatte sich wegen des Vorwurfs, einen Großbetrug begangen zu haben, nach Griechenland abgesetzt und war dort unerkannt untergetaucht, weil es kein amtliches Melderegister wie in Österreich gibt. Immer wieder kam er nach Wien und an den Attersee, wo er Freunde und Bekannte hatte. Im Vorjahr war der Akademiker den Unteracher Polizisten knapp entkommen, sie hatten den Hinweis, dass er im Lande ist, zu spät bekommen. Dieses Wochenende erhielten sie den Tipp, dass der Verdächtige in Begleitung einer jungen Frau in Steinbach am Attersee sei, wo sein Boot untergestellt ist. Doch die Unteracher Ordnungshüter mussten gar nicht soweit fahren: Der Gesuchte spazierte ihnen im Ort entgegen. Dr. Karl C.-R. ließ sich neben seiner verdutzten Begleiterin widerstandslos festnehmen. Jetzt „urlaubt“ er auf Staatskosten.

 

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden