Mo, 11. Dezember 2017

Italien-Rückkehr

01.06.2008 18:48

Zambrotta wechselt von Barcelona zum AC Milan

Der italienische Nationalspieler Gianluca Zambrotta kehrt nach Italien zurück. Der 31-jährige Außenverteidiger wechselt vom FC Barcelona zum AC Milan. Laut Medienangaben solle sich die Ablösesumme für den Weltmeister auf neun Millionen Euro belaufen. Außerdem erhält Barca einen Bonus, sollte sich Milan in der kommenden Serie-A-Saison unter den besten Drei klassieren.

Die abgelaufene Spielzeit hatten die Mailänder nur auf Platz fünf beendet und damit einen Platz in der Champions-League-Qualifikation verpasst. Milan hatte sich lange Zeit um Zambrotta bemüht. Der Verteidiger ist die zweite Neuverpflichtung nach Mittelfeldspieler Mathieu Flamini von Arsenal. Vom FC Genoa wurde Teamstürmer Marco Borriello zurückgeholt, der beiden Clubs gemeinsam gehört. Weitere Transfers werden erwartet.

Zambrotta war 2006 nach dem Zwangsabstieg von Juventus Turin nach Barcelona gewechselt. Seinen Wunsch, nach Italien zurückzukehren, hatte der mittlerweile 71-fache Internationale nie verhehlt. Zambrotta bereitet sich derzeit mit dem italienischen Team auf die EURO 2008 in Österreich und der Schweiz vor. Am Montag wird die "Squadra Azzurra" in ihrem Teamcamp in Baden bei Wien erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden