Di, 16. Jänner 2018

Voll geschwindelt!

27.06.2008 10:23

"Kleiner Hai"-Sängerin ist schon 25 und Studentin

Der angebliche Teenie-Star ist eine 25-jährige Studentin! Alexandra M. alias "Alemuel" hat mit ihrem YouTube-Hit "Kleiner Hai" einen Hype im deutschsprachigen Internet und in den Charts entfacht. Jetzt gestand sie der Jugendzeitschrift "Bravo", dass sie für den Zauber nur "in eine Rolle geschlüpft" ist. Als 18-jährige Schülerin hat sie sich ausgegeben, weil es ihr als Studentin "zu peinlich" gewesen sei, ein Lied wie "Kleiner Hai" zu singen.

Über viereinhalb Millionen Menschen haben sich das Video auf YouTube (siehe oben) schon angesehen, in dem Alemuel am Silvesterabend 2007 den "Kleinen Hai" aufführt. Mittlerweile existieren über 300 nachgedrehte "Kleiner Hai"-Filme im Web, täglich kommen weit über 20.000 Views in allen Videoportalen hinzu.

Die Musikindustrie bekam davon Wind und brachte mit "Kleiner Hai (Dim Dim) feat. Alemuel" die entsprechende Single auf den Markt. Alemuel absolvierte sogar einen Auftritt in der Fernsehshow "The Dome" (Foto). Im offiziellen Musikvideo zu dem mit einem Techno-Beat aufpolierten Song gibt es einen Zusammenschnitt der 50 besten "Kleiner Hai"-Videos zu sehen (siehe Infobox).

Alemuel tut es leid - Hai-Trubel soll weitergehen
"Mir tut es leid für die Leute, die mir geglaubt haben", entschuldigt sie sich in dem "Bravo"-Interview laut "Bild". Aber sie wollte mit dem geschwindelten Image ihr Privatleben schützen. Von ihren Fans habe sie bislang kein negatives Feedback bekommen. Der Hai-Trubel soll übrigens ungeachtet der Enthüllungen weitergehen: Demnächst kommt der Song in einer "Ballermann-Version" mit dem deutschen Schlagersänger Micki Krause, anschließend gibt es eine Tour.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden