Sa, 25. November 2017

Bier aus dem All

27.05.2008 15:50

Brauerei produziert außerirdischen Gerstensaft

Eine japanische Brauerei plant, noch dieses Jahr mit der Produktion eines "Weltraum-Bieres" zu starten. Die dafür benötigte Gerste stammt aus jenen Gerstenkörnern, die im Jahr 2006 fünf Monate auf der internationalen Weltraumstation ISS verbracht haben.

Die "Weltraumgerste" reicht für rund 100 Flaschen Bier. Es soll bis Ende November fertig sein, wird jedoch zunächst nicht für kommerzielle Zwecke verwendet. Gerste kann sowohl in kalter als auch wärmerer Umgebung wachsen. Zudem ist sie reich an Nähr- und Ballaststoffen und damit ein ideales Getreide für das Weltall. "Langfristig hoffen wir, dass sich unsere Weltraumforschung nicht nur mit der Produktion von Essen im All beschäftigt sondern auch mit Genuss und Entspannung", sagte Sugimoto

Das Experiment ist Teil eines Projektes in Zusammenarbeit mit der Okayama Universität, das Wege für den Anbau essbarer Pflanzen im Weltraum erforscht. "In Zukunft werden Menschen immer längere Zeit im Weltall verbringen", sagte der Biologe Manabu Sugimoto. "Dann müssen sie dort auch Lebensmittel herstellen, um sich zu versorgen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden