Mi, 22. November 2017

Gefallener Bruder

27.05.2008 12:06

Serbischer Mönch baute neben Kloster Hanf an

Frommer Bruder auf Abwegen: Ein Mönch der serbisch-orthodoxen Kirche ist wegen der Herstellung von Marihuana zu 27 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Der 33-Jährige habe in der Nähe eines Klosters im zentralen Teil Serbiens Hanf angebaut und daraus das Suchtgift für den Eigenbedarf hergestellt, berichteten Belgrader Zeitung am Dienstag.

Es sind nicht die ersten Erfahrungen des Gottesdieners mit der Justiz: Er musste früher schon mal wegen Geldfälschung und Diebstahl hinter Gitter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden