Fr, 20. Oktober 2017

Acht Verletzte

26.05.2008 20:21

Eine 81-jährige Quad-Fahrerin löste Unfall aus

Eine 81-jährige Quad-Fahrerin verursachte in Gschwandt bei Gmunden einen schweren Unfall: Das vierrädrige Fahrzeug stieß gegen einen Schulbus, der beim Ausweichversuch dann noch frontal gegen einen entgegenkommenden Schülertransport krachte. Die drei Lenkerinnen sowie fünf Kinder wurden verletzt.

Josefa S. (81) aus Oberweis trug vorschriftsgemäß einen Helm, als sie Montag um 6.50 Uhr von der Bauernhofzufahrt nach links in die Gschwandter Straße einbog. Und dabei, möglicherweise wegen eines Baums, den aus Laakirchen kommenden Schulbus übersah. Dessen Lenkerin wich beim Zusammenstoß instinktiv nach links aus, prallte dann noch frontal gegen einen Schülertransporter derselben Vorchdorfer Firma, der in die andere Richtung unterwegs war.

Die Quad-Fahrerin erlitt schwere Beinverletzungen und wurde vom Rettungshelikopter ins AKH nach Linz geflogen. Die zwei Lenkerinnen der beiden neunsitzigen Schulbusse, Maria F. (53) und Gertrude W. (42), wurden leicht verletzt, waren aber geschockt und konnten zum Unfallhergang vorerst noch nicht befragt werden.

Von den insgesamt neun Buben und Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren wurden fünf vorsorglich im Spital untersucht. Julia, Regina, Viktoria, Paul und Michael sind aber mit Prellungen davongekommen.

 

Foto: FF Gschwandt

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).