Sa, 25. November 2017

Es grünt so bunt

26.05.2008 18:55

Kreative Ideen für deinen Balkon

Eine kleine Oase mitten in der Stadt, eine Quelle der Entspannung und eine wunderbare Rückzugsmöglichkeit – wenn du zu jenen Menschen zählst, die einen Balkon oder eine Terrasse ihr eigen nennen, kannst du dich glücklich schätzen. Ein kleines Fleckchen Grün, das du selbst gestalten kannst – hier erfährst du, wie dein Balkon durch die richtige Deko und die richtigen Pflanzen noch schöner wird.

Grundsätzliche Überlegungen
Zuerst gilt es, sich Gedanken zu machen, was du von deinem Balkon bzw. deiner Terrasse erwartest: Was möchtest du hier alles tun können? Soll es eine Ruhe- und Entspannungszone werden? Ein Ort für entspannte Feiern mit Freunden? Ein Küchengarten? Je nachdem, wofür du deinen Balkon nutzen möchtest, wird auch die Einrichtung und Begrünung eine andere werden. Dabei gilt es jedoch, realistisch zu bleiben: Ist dein Balkon schattig und wetterexponiert, dann wirst du deine mediterranen Pflanzen vermutlich nur kurz besitzen.

Du solltest daher eine Skizze deines Balkons anfertigen, und festlegen, welche Pflanzen wo aufgestellt werden sollen. Denn entscheidest du erst, wenn du im Gartencenter stehst, besteht leicht die Gefahr, dass du zu viel, zu bunt und am Standort vorbei kaufst. Dabei gilt es, auf die Umweltbedingungen auf deinem Balkon Rücksicht zu nehmen und zugleich die farbliche Abstimmung gut hinzubekommen.

Zeit für Pflege
Weiters solltest du dir überlegen, dass du auch zur Pflege der Pflanzen Zeit brauchst. Es stellt sich die Frage, wie viel Zeit du wirklich in deine Grünoase investieren kannst bzw. willst. Je mehr intensiv blühende Pflanzen du hast, desto mehr Zeit brauchst du zum Abzupfen der verblühten Blätter und zum Reinigen des Bodens. Auch die Zeiten für Gießen und Düngen sind zu beachten.

Klassischer Balkon
Für einen schönen, klassischen, bunten Balkon kommst du mit einigen wenigen Pflanzen aus. Tagetes blühen in Orange, Rot oder Gelb und können bequem in Blumenkästen angepflanzt werden. Stiefmütterchen verschönern deinen Balkon vor allem im Frühjahr – sie sind farbenprächtig und einfach in der Pflege. Kamelien blühen in Weiß, Gelb, Rosa und Rot – und brauchen den Halbschatten. Hortensien lassen deinen Balkon in Rosa, Blau und Weiß erstrahlen, und gedeihen prächtig im Topf, auch sie braucht den Halbschatten. Die Margerite ist ein Klassiker der Balkonpflanzen – an sich eine Wiesenpflanze ist sie in Strauchform ein wunderschönes Gewächs für deinen Balkon bzw. deine Terrasse. Auch Pellagonien oder Fuchsien verschönern das bunte Bild. Sie gibt es als normale Kübelgewächse aber auch in hängender Form. Sonnenblumen und Rittersporn verleihen der bunten Vielfalt eine besondere Fröhlichkeit. Sollen auch die Wände deines Balkons begrünt sein, kannst du an Rankgerüsten Wicken emporwachsen lassen. Efeu sorgt für malerisches Grün im Hintergrund.

Mediterraner Balkon
Auf einem mediterranen Balkon sollte Holz nur sehr sparsam verwendet werden. Für Blumenregale empfehlen sich leichte, formschöne Metallregale, bei Sitzgarnituren ist auch auf ein leichtes Design zu achten. Eine antike Plastik aus Terrakotta passt ergänzend gut ins Bild, sollte aber in jedem Fall dezent sein. Wem das schon zu opulent ist, der kann auch zu einfachen Natursteinen als Dekoration greifen. Von der Bepflanzung her passt ein Weinstock im Topf gut ins Bild. Auch Weinreben, die sich an Pflanzgerüsten in die Höhe ranken und von oben für Schatten sorgen, sind gut geeignet. Salbei, Petunien und Lavendel sorgen für zartes Blau und entspanntes, mediterranes Flair.

Für Balkone in Sonnenlage sind auch Olivenbäumchen gut geeignet – diese gibt es in Strauchform, als Hochstämmchen oder als Spalier-Olive inklusive kleinem Klettergerüst. Auch Oleander verbreitet südländisches Flair. Der immergrüne Strauch blüht von Juni bis in den September mit vielen duftenden Blüten in Weiß, Rosa, Rot oder Gelb. Wer noch mehr von der Blütenpracht möchte, kann seinen Balkon mit Geranien verschönern. Auch Engelstrompeten mit ihren eleganten Blüten oder Zitronenbäumchen verbreiten mediterranen Charme. Aber Achtung: Südländische Pflanzen brauchen viel Sonne und Wärme, müssen regelmäßig gegossen werden und brauchen im Winter ein warmes Quartier – der Pflegeaufwand eines mediterranen Balkons ist nicht zu unterschätzen.

Asiatischer Balkon
Während der mediterrane Balkon durchaus üppig sein darf, ist der asiatische Balkon eher minimalistisch zu gestalten. Stein ist das dominierende Element: Naturstein, ein kleiner Steingarten oder kleine Statuen aus Stein dürfen für das asiatische Flair sorgen. In punkto Pflanzen darf Bambus nicht fehlen, Magnolien sorgen für die Blütenpracht. Auch Orchideen können den asiatischen Balkon ergänzen. Bei Gartenmöbeln ist auf schlichte, klare, einfache Formen und dezente Farben zu achten.

Romantischer Balkon
Wer ein Plätzchen zum Kuscheln und Träumen schaffen möchte, ist mit einem Rosen-Balkon gut bedient. Rosen können auch in Kübeln oder an Rankgerüsten gut gezüchtet werden. Eine Kombination aus rosa, roten und weißen Rosen schafft ein buntes Blütenmeer, in dem man sich einfach wohlfühlen muss. Zur Ergänzung können rosa Hortensien, blauer Rittersporn oder zarter Schmetterlingsflieder gepflanzt werden. Hinsichtlich der Gartenmöbel empfiehlt sich helles Holz oder weiß-lackierte Gartenmöbel, die sich dezent in das romantische Bild fügen.

Moderner Balkon
Wer mit seinem Balkon wenig Aufwand haben möchte, ist mit einer modernen Variante gut beraten. Immergrüne Pflanzen, wie Efeu oder gut getrimmte Buchsbaumgewächse dominieren das Erscheinungsbild. Auch Ziergräser passen gut auf einen modernen Balkon. Gartenmöbel sollten schlicht und in klaren Linien mit Metallelementen gehalten werden.

Exotischer Balkon
Hier sind die dominierenden Farben flammendes Rot und warmes Orange. Bunte Tücher und Sitzkissen in orientalischem Design sowie Laternen wie aus Tausend und einer Nacht dürfen hier nicht fehlen. An Pflanzen können Orchideen, Bromelien, Feuerlilien, Dahlien oder Gladiolen gewählt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden