Di, 17. Oktober 2017

High-Tech-Wanne

26.05.2008 11:05

Der Ferrari unter den Badewannen

Rund 1.834 "Red Diamond"-Badewannen des italienischen Herstellers "Water Games Technologies" könnte sich der 55-Euromillionen-Gewinner aus Kärnten leisten. Für Normalsterbliche bleibt die allen nur erdenklichen Luxus und Komfort bietende High-Tech-Wanne wohl auch weiterhin bloßes Wunschdenken.

Knapp 30.000 Euro muss man für die Luxus-Wanne auf den Tisch legen, erhält dann allerdings auch gleich zwei wasserdichte und hochauflösende Fernseher, die auf Knopfdruck in der Wannenverschalung versenkt werden können, sowie ein GSM-Modul, über das sich die Wanne per Handy aus der Ferne befüllen lasst.

Optimal also, um unmittelbar nach einem langen Arbeitstag ein entspannendes Bad zu genießen. Auf Wunsch ist dies selbstverständlich auch zu zweit möglich, schließlich bietet die "Red Diamond" ausreichend Platz und lädt mit einer Champagner-Halterung auch gleich zu einem gemeinsamen Umtrunk ein.

Spezielle Sensoren sorgen dafür, dass das Wasser stets die gewünschte Temperatur hat. Über die mit Swarovski-Steinchen und Echtgold verzierte Bedienkonsole lassen sich zudem Wasserbeleuchtung sowie Massagedüsen regulieren. Nach dem Luxus-Bad wird die Wanne über ein automatisches Desinfektionssystem gereinigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden