Di, 12. Dezember 2017

Bewegende Rede

23.05.2008 19:44

¿Verzeihendes geht vor Trennendem!¿

„Verzeihendes muss vor Trennendem stehen!“ Mit bewegenden Worten verabschiedeten sich Renate und Robert am Friedhof von Ansfelden von ihren Eltern Gabi und Engelbert Steinbauer, die ihr Bruder Reinhard mit einer Axt erschlagen hat. 700 Trauergäste folgten den Särgen.

Mit dem berührenden „Bridge Over Troubled Water“ von Simon & Garfunkel begann das Requiem gestern, Freitag, um 10 Uhr in der Pfarrkirche von Ansfelden. Textelemente dieses Liedes ließ Pfarrer Josef von Neuhofen/Krems, bei dem die Tochter der Mordopfer im Pfarrkirchenrat engagiert ist, auch in seine bewegende Predigt einfließen. Schwester und Bruder des Mordverdächtigen, der am Dienstag vergangener Woche auch seine Gattin und seine Tochter in Wien sowie seinen Schwiegervater in Linz mit Axthieben getötet hat, meinten in ihren Abschiedsreden: „Wir wissen nicht, wie lange wir brauchen, bis wir das verkraften können - Mutti und Vati, wir lieben euch!“

Dann lasen die sechs Enkerln (12 bis 16 Jahre alt) der Ansfeldener Mordopfer für Oma und Opa die Fürbitten. Bürgermeister Walter Ernhard meinte nach der Beisetzung: „Hoffentlich bleibt Ansfelden künftig von solchen Tragödien verschont.“ Fast genau vor vier Jahren hatte ja in dieser Gemeinde ein Gastwirt seine Gattin und seine Tochter erschossen, das Lokal in Brand gesteckt und dann sich mit einer Kugel getötet.

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden