So, 22. Oktober 2017

Showstars & Promis

23.05.2008 19:34

¿Pferd Wels¿ steuert auf Rekordbesuch zu

Auf der „Pferd Wels“, Österreichs größter Pferdemesse, die einen neuen Rekord von 50.000 Besuchern ansteuert, ist alles ungewöhnlich: Auch die Eröffnung fand nicht am ersten, sondern am zweiten Tag statt. Freitag Vormittag gaben sich im „Krone“-Vorführring die Promis die Ehre - allen voran die Sieger-Reiterin Österreichs.

Nach Olympiasiegerin Sissy Max-Theurer kam auch ihre Tochter Victoria, die im Anschluss an die Eröffnung eine Stunde lang Autogramme gab. Die „pferdezuständige“ Politik war durch Agrar-Landesrat Josef Stockinger und Landtagsabgeordneten Wolfgang Schürer vertreten, der auch Obmann der Pferdezüchter Oberösterreichs ist - des „Pferdelandes Nummer eins“, wie Stockinger sagt, auch wenn die Lipizzaner in Wien berühmter sind.

Klassische Reitkunst gibt es aber auch in Wels: Bei der „Nacht der Pferde“, die heute ab 19 Uhr noch ein letztes Mal wiederholt wird, ist sie ein Fixpunkt neben vielen neuen Showstars. Im „Krone“-Vorführring und in Halle 4 zeigen auch noch heute und am Sonntag, dem letzten Messetag (geöffnet ist jeweils von 9 bis 18.30 Uhr), traditionelle und „alternative“ Pferdeausbilder ihre Methoden.

Die „OÖ-Krone“ verlost ein Wanderreitwochenende für vier Personen im Mühlviertler Sterngartl und zwei Reitausrüstungen von Intersport Megastore Eybl Wels im Wert von je 500 Euro.

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).