Do, 23. November 2017

Wildes Hilton-Gen?

23.05.2008 16:57

Paris Hilton hat Onkel mit ¿Bierdosen¿-Penis

US-Medienikone Paris Hilton ist nicht die erste, die in der Familie Hilton für Skandale sorgt. Der amerikanische „New York Times“-Journalist Jerry Oppenheimer hat jetzt ein Buch über die schrecklich verrückte Familie Hilton veröffentlicht, in dem einige g'schmackige Geschichten enthüllt werden.

Oppenheimer zählt in dem Buch „Die Hiltons“ akribisch auf, was die Urahnen der 27-jährigen so alles angestellt haben.

So soll Urgroßmutter Mary Barron eine Affäre mit einem Fußballtrainer gehabt haben, immer betrunken gewesen und im Suff mit einer Zigarette eingeschlafen und so die Verursacherin eines Großbrandes gewesen sein.

Urgroßvater Conrad Hilton kandidierte als Politiker und ließ bei der Wahl auch eine Schafherde und die Toten eines Friedhofs als Wählerstimmen für sich mitrechnen. Außerdem war der gute Mann ein Geizkragen: Seiner zweiten Frau Zsa Zsa Gabor gab er im Monat nur 250 Dollar Haushaltsgeld.

Großmutter „Pussy“ Kathleen Avanzino Richards hat sich laut dem Buch auf dem Rücksitz eines Autos von einem Anstreicher schwängern lassen.

Penis dicker als eine Bierdose
Nick Hilton, ein Großonkel von Paris, wird als Sexbesessener – er hatte Affären mit Männern und Frauen – beschrieben, dessen Penis „dicker als eine Bierdose und viel länger“ gewesen sein soll. Außerdem neigte er zu Gewalttätigkeiten gegenüber seinen Frauen. Er war unter anderem mit Liz Taylor verheiratet. Geliebt haben soll er aber eine Ente, die er regelmäßig in Nachtclubs mitnahm, wo er ihr Whiskey einflößte.

Über Paris Hilton weiß Oppenheimer ebenfalls Unappetitliches zu berichten: Aus Faulheit soll die Millionärin überall hinpinkeln, wo es ihr gerade passt. So habe sie schon in einer Hotelsauna, auf einen Bürgersteig und in einem Taxi ihr Geschäft verrichtet. Danke, Herr Oppenheimer. Das wollten wir schon immer über Paris wissen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden