Di, 23. Jänner 2018

Schräge Motive

25.05.2008 15:32

Ampeln in Prag mit eigenen Symbolen "verziert"

Der tschechische Medienaktionist David Brudnak alias "Roman Tyc" ist wieder einmal verurteilt worden: Bevor er mit seiner Gruppe "Ztohoven" im Juni 2007 eine gefakte Atombomben-Explosion ins tschechische TV-Pendant zum ORF-Wetterpanorama einspeiste und damit Tausenden Bürgern beim frühmorgendlichen Genuss der malerischen Landschaft das Blut in den Adern gefrieren ließ, hatte er 50 Ampeln in Prag mit eigenen Symbolen "verziert". Während ihm für den Atombomben-Gag nach mehreren Anhörungen noch immer eine Gefängnisstrafe droht, kam er bei den Ampeln jetzt mit 2.400 Euro Bußgeld fast billig davon.

Die Prager staunten letztes Jahr nicht schlecht, als die Fußgängerampel - die Signallichter für Autofahrer ließ Brudnak aus Sicherheitsgründen verschont - plötzlich vom roten Männchen auf ein grünes, pinkelndes umschaltete.

Auch einen Erhängten, ein einbeiniges Männchen, das einen Kriegsversehrten darstellen soll, und diverse Comic-Motive wie einen Betrunkenen oder ein Alien-Männchen ließ Brudnak von 50 Fußgängerampeln in ganz Prag strahlen.

Beim Anbringen seiner Eigenbau-Glasscheiben kleidete sich der 33-Jährige in einen Stadtverwaltungsoverall und schraubte seelenruhig an den Ampeln herum. Ein Video der skurrilen Aktion stellte Ztohoven erst vor zwei Monaten auf YouTube (siehe Video oben) online.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden