Fr, 24. November 2017

Echt „Kuhl!“

26.05.2008 11:55

Neues Buch von „Krone“-Journalist Tobias Micke

"Rindisch" zu verstehen ist für Tobias Micke keine Herausforderung mehr. Vor drei Jahren wagte sich der "reinrassige Stadtmensch" zum ersten Mal als Viehhüter in die luftigen Höhen des kärntnerischen Gailtals. Der "Krone"-Journalist stellte nun sein Buch "Kuhl! Almhandbuch für Stadtmenschen" in der Almkulisse des A-Danceclubs im Wiener Millennium Tower vor und erklärte Moderatorin Chris Lohner den richtigen Umgang mit den Kühen. Das Buch kannst du im krone.at-Buchshop (siehe Infobox) bestellen!

Benimmbuch, Alm-Anach, Sprachkurs Rindisch-Deutsch und Tipps für angehende Hirten: Auf knapp 240 Seiten verpackte Tobias Micke all seine Erlebnisse als Viehhüter auf witzig-ironische Weise. Er selbst versteht sich als Brückenbauer zwischen Stadt und Land und möchte vor allem "Schreibtischtäter" ansprechen. "Heute geht man in den Supermarkt und findet Milch, Käse und Fleisch fertig verpackt. Und irgendwann stellt man sich die Frage, woher die Lebensmittel eigentlich kommen", so der selbst ernannte "Prototyp des ahnungslosen Städters" über die Entstehungsgeschichte des Buches.

Viehhüter in den Bergen Kärntens
Hoch in den Bergen Kärntens entkam Micke schließlich der Hektik des Stadtlebens und stellte sich wie 7.000 weitere Viehhüter in Österreich der verantwortungsvollen Aufgabe, Rinder zu bewachen, Ferkel vom Kuheuter fernzuhalten und Käse herzustellen. Ein dreitägiger Intensivkurs als Viehhüter war dafür Pflicht: "Das erste Mal Melken war furchtbar."

Melken als "Knochenjob"
Auf der Alm greift Micke für sechs Liter Milch rund 800 Mal täglich zur Zitze. "Bei vier Zitzen pro Kuh geht das ordentlich in die Hände." "Hüttenwirtin" Chris Lohner geht den Kühen aus Angst vor einem Tritt zwar lieber aus dem Weg, bewies aber beim Melken am Übungseuter ein gutes Händchen. "Almgast" Michael Konsel dagegen düste wegen des erfolglosen Zitzen-Umgangs in der Jugend lieber mit dem Mountainbike von Alm zu Alm.

Micke empfiehlt Auszeit auf der Alm
Trotz gesuchter Einsamkeit und anerkannter "Leitkuh" vermisste Micke bald seine Freundin und seine Waschmaschine. Die Auszeit auf der Alm kann der Senn aber nur empfehlen: "Es ist eine tolle Möglichkeit, die eigenen Batterien wieder aufzuladen und das Leben aus einer anderen Sicht kennenzulernen."

Tobias Micke: "Kuhl! Almhandbuch für Stadtmenschen", Verlag Droemer Knaur, Wien 2008, 240 Seiten, 9,95 Euro; ISBN 978-3-426-78059-6

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden