Sa, 18. November 2017

Familien-Tragödie

23.05.2008 11:02

Tochter von US-Sänger von Bruder totgefahren

Die fünfjährige Tochter des US-Sängers Steven Curtis Chapman (auf dem Familienfoto rechts hält er sie im Arm) ist gestorben, nachdem einer ihrer älteren Brüder sie versehentlich mit dem Auto angefahren hat. "Es war offensichtlich ein schreckliches Unglück", sagte Polizeisprecherin Laura McPherson nach Angaben der örtlichen Zeitung "The Tennessian" vom Donnerstag. Den Namen und das Alter des Bruders gab die Polizei nicht an.

Die kleine Maria und zwei ihrer Geschwister hatten dem Bericht zufolge auf dem Landsitz der Familie in der Nähe von Franklin (US-Bundesstaat Tennessee) gespielt, als der Bruder mit einem Geländewagen die Auffahrt entlangfuhr. Laut Polizei sah er die kleine Schwester nicht und erfasste sie mit dem Wagen. Maria wurde ins Krankenhaus geflogen, die Ärzte konnten sie aber nicht mehr retten. Zwei Geschwister sahen den Unfall, die ganze Familie war zu Hause.

Preisgekrönter Gospel-Star
Chapman, der moderne Gospelmusik macht, hat sechs Kinder. Die drei jüngsten Mädchen, darunter auch Maria, sind aus China adoptiert. Zusammen mit seiner Frau Mary Beth hat der Sänger eine Stiftung gegründet, um Familien bei Auslandsadoptionen zu helfen. Der 45-Jährige gehört zu den bekanntesten christlichen Sängern Amerikas. Für seine Songs wurde er mit fünf Grammys und mehr als 50 Gospel-Preisen ausgezeichnet. Auf Chapmans Internetseite teilt die Familie den Tod Marias mit, macht aber keine Angaben zur Ursache.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden