Fr, 17. November 2017

¿Sardinendose¿

22.05.2008 19:58

Taxifahrer stopfte 21 Nachtschwärmer in Bus

Da trauten Freistädter Polizisten ihren Augen nicht: Als sie am Fronleichnamstag um 5 Uhr früh ein Taxi anhielten, kletterten nach dem 46-jährigen Lenker noch 21 Personen aus dem Wagen! Dabei war der selbe Chauffeur kurz zuvor schon einmal kontrolliert und angezeigt worden, weil er 14 Passagiere in seinem für nur neun Insassen zugelassenen VW-Transporter kutschiert hatte.

Einer Polizeistreife war aufgefallen, dass das vor ihnen fahrende Taxi offensichtlich „bis unters Dach gerammelt voll“ war. Und tatsächlich: Insgesamt 22 Leute stiegen aus, sogar der Kofferraum muss besetzt gewesen sein. „Die Kollegen haben nur noch den Kopf geschüttelt, wie die alle rausgeklettert sind“, berichtet ein Beamter.

Die Mädchen und Burschen wollten nach einem Discobesuch in Freistadt heim nach Gutau - und der Mühlviertler Berufslenker verantwortete seinen „Sardinendosen-Transport“ so: „Die jungen Leute wollten schnell nach Hause und nicht lange warten.“ Und er sich offenbar mehrere Fahrten ersparen.

Der Taxifahrer wird nach dem Personenbeförderungsgesetz angezeigt. Übrigens nicht zum ersten Mal, er war schon mehrere Male überbelegt unterwegs gewesen. Diesmal dürfte der „Bruder Leichtsinn“ aber einen neuen Rekord aufgestellt haben.

 

Symbolfoto: Uta Rojsek Wiedergut

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden