Di, 17. Oktober 2017

Elektro-Hybride

20.05.2008 19:46

Bald wieder Autos aus Steyr!

An alte Traditionen - wie den österreichischen „Volkswagen“ Steyr 50 der späten 1930er-Jahre möchten Zulieferer und Wissenschaftler anschließen: In Steyr soll eine Automobilfabrik entstehen, die kleine Elektro-Hybride und Elektroautos baut!

Andreas Schenner, technischer Leiter des Autozulieferers Bitter in Neuzeug, hat beim Automobilkongress „Drehmomente 2008“ diese Vision näher präsentiert.

Ein ganzes Netzwerk an Unternehmen und Universitäten arbeitet an der Verwirklichung der Vision der „Steyrer Technologie Manufaktur“, mit der die Region Steyr „ein Zentrum zukunftsweisender Mobilität werden soll“. In der modernsten Automobilfabrik Europas könnten der „GRAF TownMover“, ein Elektro-Hybrid, und der „STEYRER 2050“, ein H2-Elektro by Wire-Vollhybridfahrzeug, entstehen.

Seit einem Jahr wird diese Vision in der Region intensiv diskutiert, Prototypen des „Nachfolgers“ des Steyr 50 könnten schon in den nächsten fünf Jahren auf die Welt gebracht werden, wie der Techniker Schenner rechnet.

Foto: Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden