Fr, 15. Dezember 2017

Wunderkind

17.05.2008 10:32

Zehnjähriger US-Knirps macht College-Abschluss

Ein kleines Wunderkind sorgt derzeit in den USA für Aufsehen: Der zehnjährige Moshe Kai Cavalin wird noch vor diesem Sommer seinen College-Abschluss in Los Angeles machen – mit einem weit besseren Notendurchschnitt als die meisten seiner zumindest doppelt so alten Studienkollegen. Der kleine Moshe ist der jüngste Schüler des East Los Angeles Colleges seit dessen Gründung vor über 60 Jahren.

Nach seiner letzten Prüfung will der zehnjährige US-Knirps unbedingt Astrophysik studieren, um das Rätsel der Wurmlöcher zu lösen: „Ich will beweisen, dass es die Wurmlöcher wirklich gibt und dass mit ihrer Hilfe Zeitreisen möglich wären.“ Neben seiner Begeisterung für das Weltall interessiert sich Moshe vor allem für fremde Sprachen und Musik. In seiner Freizeit spielt er gerne Fußball und liebt Jackie-Chan-Filme über alles.

Seine besondere Begabung wurde bereits sehr früh erkannt: Als Achtjähriger unterstützte er bereits 20-Jährige beim Algebralernen. Seine Eltern wollen dem kleinen Moshe aber dennoch ein möglichst normales Leben ermöglichen und versuchen, keinen unnötigen Druck auf ihn auszuüben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden