Mo, 22. Jänner 2018

Extremes Recycling

16.05.2008 13:06

NASA verwandelt Urin in Trinkwasser

Die US-amerikanische Luft- und Raumfahrtbehörde NASA hat in jahrzehntelanger Forschung ein System entwickelt, das Urin in Trinkwasser umwandeln kann. Wenn alles klappt, wird zukünftig auf der Raumstation ISS ein Recycling der extremen Art stattfinden - und die Astronauten sollen ihren eigenen Urin trinken.

Die Wissenschaftler, die das 250 Millionen Dollar teure Gerät entwickelt haben, behaupten, dass das aus dem Urin wieder gewonnene Wasser eine bessere Qualität aufweise als das Trinkwasser aus den Wasserhähnen in den US-Haushalten.

Wasser schwierig in den Orbit zu bringen
Das System zur Wiederaufbereitung wurde laut NASA notwendig, da Wasser extrem schwierig in die Erdumlaufbahn zu bringen ist. Für die Astronauten wird es keinen Grund geben, den eigenen Urin nicht für die Flüssigkeitszufuhr zu verwenden.

Das System filtert den Urin aus den Toiletten in sechs Stufen, durch die Zugabe von Jod sollen Bakterien und andere Mikroben abgetötet werden. Zusätzlich zum Urin wird die Maschine auch den abgesonderten Schweiß und den Dunst der Atmung in Trinkwasser umwandeln können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden