Sa, 18. November 2017

Unfalldrama

15.05.2008 19:33

Lkw krachte in Betonleitschiene: 27-jähriger tot

Ein Unfalldrama mit einem jungen Lastwagenlenker richtete Donnerstagfrüh ein gewaltiges Verkehrschaos in Linz an. Der 27-Jährige war mit seinem Schotter-Lkw auf der Mühlkreisautobahn umgestürzt und gegen die Betonleitschiene eines Überkopfwegweisers gekracht. Der Lenker wurde eingeklemmt und getötet.

Völlig rätselhaft ist der Hergang: Martin E. aus Linz war um 5.30 Uhr mit seinem Brummi auf der A 7 von Freistadt kommend zur A 1 unterwegs. Zwischen den Tunnels am Bindermichl geriet der Lenker in einer Linkskurve nach rechts. Das tonnenschwere Gefährt stürzte um, streifte noch das Auto eines 26-Jährigen und schlitterte auf der Seite liegend mit voller Wucht gegen eine Betonleitschiene. Martin E. wurde zwischen Leitschiene und Führerhaus eingeklemmt. Die Berufsfeuerwehr musste das Wrack mittels Seilwinde

zurückziehen, um den Lenker bergen zu können. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Wegen der Bergearbeiten musste die Mühlkreisautobahn stundenlang gesperrt werden. Die Folgen: kilometerlanges Stau- und Verkehrschaos im Frühverkehr.

 

Foto: BFW Linz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden