Fr, 19. Jänner 2018

Baby vor Gericht

15.05.2008 14:27

Anklage gegen einen einjährigen Bub

In Harrisonburg im US-Bundesstaat Virginia ist wegen einer nicht bezahlten Rechnung eine Vorladung verschickt worden. Zunächst dachte Richard White wohl, dass er vor Gericht erscheinen müsse, doch dann der Schock: Laut Schreiben sollte sein einjähriger Sohn auf die Anklagebank!

Kurz nach der Geburt im April 2007 ging White mit seinem Sohn Jake zum Chiropraktiker. Was er damals nicht wusste: Die Versicherung übernahm nicht die Kosten in Höhe von 391 Dollar.

Aufgrund eines Fehlers wurde nicht der Vater, sondern der kleine Jake zum Begleichen der offenen Rechnung aufgefordert. Obwohl es zunächst danach aussah, als ob der Einjährige tatsächlich vor Gericht erscheinen müsse, ist die Klage nun abgewiesen worden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden