So, 19. November 2017

Ameisenplage

15.05.2008 14:24

Computer „Opfer“ von Ameisenangriffen

"Houston, wir haben ein Problem." Die texanische Millionenstadt und ihre Umgebung sind von einer beispiellosen Ameisen-Plage heimgesucht worden. Neben Pflanzen haben es die kleinen aggressiven Tierchen auf elektronische Geräte abgesehen. Besitzer von Computern und anderen technischen Produkten sind in großer Sorge...

Eigentlich kommt die betroffene Ameisenart nur in der Karibik vor. Doch ein Handelsschiff, vermuten Wissenschaftler und Experten, hat die ungemütlichen Kleintiere in den Bundessaat Texas gebracht. Nun können sich mehrere Counties rund um Houston nicht mehr vor den Ameisen retten.

Lisa Calhoun, beispielsweise, musste 1.200 Dollar für einen Kammerjäger bezahlen, der ihr Haus von den Tieren befreite. "Sie waren überall. Es hat so ausgesehen, als wenn kleine Kaffeebohnen über das gesamte Haus verteilt sind."

Die Vorliebe der Ameisen für elektronische Geräte hat bereits eine Pumpe in einer Abwasserstation zerstört und mehrere Gaszähler von Bürgern lahm gelegt. In einigen Haushalten ging deshalb sogar der Feueralarm los. Warum es die Ameisen gerade auf Elektrogeräte abgesehen haben, können sich die Wissenschaftler nicht erklären.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden