Mo, 11. Dezember 2017

Sonnen statt baden

14.05.2008 18:21

Frostige Temperaturen hemmen Badegäste in OÖ

„Es ist schon noch ein bisserl kalt“ - Ingrid Petermichl, die Buffetbetreiberin an den Badeseen in Feldkirchen an der Donau, bringt´s auf den Punkt: Auch wenn die Oberösterreicher die frühsommerlichen Temperaturen genießen, zum Plantschen ist es den meisten noch zu kühl. In Freibädern geht´s ja, aber Seen sind noch richtig frostig.

„Unser See hat so um die 17, 18 Grad. Da gehen nur die ganz Harten hinein - aber die sind vor einem Monat auch schon reingehüpft. Das Wasser ist eben noch ein bisserl kalt, und es ist so windig“, berichtet Ingrid Petermichl, die zugibt: „Ich war selbst nicht drinnen!“

Mit lauschigen 25 Grad lockt Hermann Kapl, Bademeister in St. Florian bei Linz, seine Gäste an: „Über Pfingsten war der Besuch gut. Die Jugend hüpft gerne rein, die Älteren sind vorsichtig. Bei dem Wind war´s zum Teil im Wasser angenehmer als heraußen.“ Er zählte 70 bis 80 Besucher, das Florianer Freibad fasst aber bis zu 600 Badegäste.

Rund 10.000 Linzer pilgerten seit der Saisoneröffnung am 1. Mai in die vier Freibäder der Landeshauptstadt, weiß Linz AG-Geschäftsbereichsleiter Thomas Lettner: „Der Riesenansturm ist das zwar noch nicht, wir sind aber für alles gerüstet. Die normalen Becken sind 23 Grad warm, das Sportbecken wird auf 26 Grad aufgeheizt.“

Nur echte „Eisbären“ wagen sich im Salzkammergut in die Fluten: Attersee und Traunsee haben 12 Grad, der Mondsee und der Wolfgangsee 14 Grad. Brrr!

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden