Sa, 18. November 2017

„ManBabies“

14.05.2008 17:43

Neue Fotoplattform zeigt Papa/Baby-Montagen

Eine ziemlich schräge Fotoplattform namens "ManBabies" erobert im Sturm das Internet. Auf der Website können User skurrile Montagen von Familienfotos einsenden, bei denen die Gesichter von Vätern und Babys vertauscht wurden. Mitunter findet man dort wahre Kunstwerke.

Die Fotomontagen herzustellen ist für fotobegeisterte Laien mittlerweile ein Kinderspiel. Mit freier Software wie "GIMP" holt man sich hochwertige Retuschierwerkzeuge zum Nulltarif, für Tutorials sorgen Foto-Communitys und Ratgeberportale wie etwa gimpusers.de. Auch Consumersoftware wie Photoshop-Elements bieten bereits die nötigen Werkzeuge wie Kopierstempel und Weichzeichner an.

Bei den als "Photoshop-Humor" bekannt gewordenen Websites zählt die Profi-Community "Worth1000" zu den renommiertesten Adressen. Hier werden Filmplakate remixt, zusätzliche Körperteile in Bilder montiert und Wettbewerbe abgehalten, bei denen die User sich nichts schenken, sozusagen ein Flickr für Fortgeschrittene.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden