Di, 21. November 2017

Liebe tut weh...

14.05.2008 14:10

Jessica Simpson und Holly Madison in Liebesnöten

Auch die Schönen und Reichen haben es in der Liebe nicht immer leicht: Zwischen Jessica Simpson und ihrem Sportler Tony Romo soll alles aus sein – und Hugh Hefners „Verlobte“ Holly Madison ist am Boden zerstört, weil der „Playboy“-Chef kürzlich erneut betont hat, dass er nicht mehr heiraten will...

Seit Jahren hofft Hefners „Hauptfrau“ Holly Madison darauf, dass ihr Hugh mit ihr vor den Traualtar tritt. Und einige Zeit hatte es tatsächlich danach ausgesehen: Gerüchte kamen auf, die beiden seien verlobt. Auch über Kinder hätten sie und der 82-Jährige bereits gesprochen. Doch dann, bei der Bekanntgabe des „Playmates of the Year 2008“ (Video, Bilder & mehr dazu in der Infobox), kam die erneute Ernüchterung für die gerade einmal 28-Jährige. Hugh Hefner betonte einmal mehr: „Ich liebe Holly wirklich und ich glaube, wir werden den Rest meines Lebens miteinander verbringen. Aber ich brauche keine Hochzeit mehr. Es ist nichts Persönliches, ich hatte einfach kein Glück mit meinen Ehen.“

Und abgesehen davon ist der 82-Jährige vor dem Gesetz noch mit einer gewissen Kimberly Conrad, ihres Zeichens „Playmate of the Year 1989“, verheiratet. Zehn Jahre waren sie zusammen, 1999 kam die freundschaftliche Trennung.

Auch bei einem weiteren Promi-Paar stand eine Hochzeit schon im Raum, doch laut TMZ.com ist jetzt alles aus. Zwar hätten die Sprecher von Jessica Simpson und Tony Romo eine Trennung umgehend dementiert, doch die US-Klatschseite beharrt darauf: Die beiden haben Schluss gemacht. Zumindest fürs Erste.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden