Sa, 18. November 2017

Neue Vorwürfe

12.05.2008 18:46

2 Brandstiftungen und 5 Säureattentate angeklagt

Nach fünf Säureattentaten wurde vor acht Wochen der Innviertler Bauland-Spekulant Johann V. (48) verhaftet, angeklagt wird er aber nach vielen Jahren auch noch wegen zweier Brandstiftungen: Er soll außer seinem Bauernhaus in Weißkirchen an der Traun auch die Wagenhütte seiner Ehefrau in Taufkirchen an der Trattnach abgefackelt haben, was bisher einem Kurzschluss in einem Traktor angelastet worden war.

Es gilt die Unschuldsvermutung, aber Zeugenaussagen belasten den U-Häftling, der hinter Gittern nun niemanden mehr einschüchtern kann: Voll geständig ist sein mutmaßlicher Komplize Nikolaus D. (45), der für 1500 Euro Schuldenerlass den drei Politikern und zwei Beamten die ätzende Post geschickt haben soll. Ob der reumütige Bayer neben seinem leugnenden Auftraggeber vor einem oberösterreichischen Richter stehen wird, müssen noch die Staatsanwaltschaften in Wels und Deggendorf klären.

Klar hingegen ist, dass Johann V. wegen der Stinkbomben wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung angeklagt wird, weil der leicht verätzte SP-Landtagsabgeordnete Rudolf Prinz (61) als betroffene „Amtsperson“ rechtlich schwerer wiegt. Außerdem wird der Angeklagte nun von Zeugen beschuldigt, er hätte eine Landwirtin und die Feuerversicherung um 6,5 Millionen Schilling betrogen. Er hätte außer seinem Rappelgut in Weißkirchen an der Traun auch den Bauernhof seiner Ehefrau in Oberolzing bei Taufkirchen an der Trattnach anzünden lassen: Nachdem dort 2005 die Wagenhütte niedergebrannt war, haben die Ermittler einen technischen Defekt im Traktor „schuldig gesprochen“: Kurzschluss!

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden