Sa, 18. November 2017

Neuer Stone-Film

10.05.2008 13:01

Josh Brolin als George Bush kuschelt mit Banks

Zurzeit wird der mit Hochspannung erwartete neue Blockbuster von Star-Regisseur Oliver Stone („Alexander“) gedreht. „W.“ handelt vom Leben von US-Präsident George W. Bush und soll noch vor den Präsidentschaftswahlen im November ins Kino kommen. Das US-Magazin „Entertainment Weekly“ hat das erste Foto des Bush-Darstellers veröffentlicht, der nicht wiederzuerkennen ist: Josh Brolin!

Der 40-jährige „No Country For Old Men“-Star posiert als US-Präsident neben seiner Frau Laura (dargestellt von Elizabeth Banks) und scheint tatsächlich genau der Richtige für die Rolle zu sein. Regisseur Stone will nichts über den Film verraten; nur so viel: „Bush dürfte im Film als der schlechteste Präsident der Geschichte rüberkommen. Aber er hatte es schließlich auch nicht leicht, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten.“

Brolin und Banks sind nicht die einzigen Stars des Films. In weiteren Rollen mischen unter anderem Thandie Newton (Condoleezza Rice), Ioan Gruffud (Tony Blair), Rob Corddry (Ari Fleisher), Jeffrey Wright (Colin Powell) und James Cromwell (Bush senior) in der großen Weltpolitik mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden