Mo, 20. November 2017

Harte Bohlen-Kritik

13.05.2008 11:03

Monika Ivkic scheitert vorm „DSDS“-Halbfinale

Wieder ist der Traum vom Ruhm für Monika Ivkic geplatzt – doch so weit wie bei der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ ist die 18-jährige Österreicherin noch nie gekommen. Während sie es vor ihrer Teilnahme bei "DSDS" bei „Starmania“ und „Popstars“ nicht einmal in die engste Auswahl schaffte, war bei der RTL-Show erst vor dem Halbfinale Schluss.

Für Chef-Juror Dieter Bohlen hat sich Monikas Aus bereits nach ihrem ersten Auftritt bei der siebenten Mottoshow abgezeichnet. Mit dem Song „You might Need Somebody“ von Shola Ama konnte sie den Poptitanen so gar nicht überzeugen. Die harte Kritik Bohlens: „Mit Musik ist das so wie mit Sex - entweder man fühlt etwas oder nicht. Ich fühle nichts.“ Und auch Monikas deutsches Lied von Rosenstolz konnte weder Jury noch Publikum überzeugen.

Also hieß es für die 18-jährige gebürtige Bosnierin wieder einmal, von ihrem großen Traum, Sängerin zu werden, Abschied zu nehmen. Fürs Erste jedenfalls, denn Monika bedankte sich bei ihren Fans und versprach: „Die Musik ist mein Leben, ich gebe nicht auf, ich werde immer für meinen Traum kämpfen!“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden